“das saatkorn”

Gemälde: Das Saatkorn

Gabriele Gröpper © 2019

Original
Acryl-Kohle-Gips-Wachsmalerei auf hochwertiger Leinwand
Breite 100 cm; Höhe 120 cm

Zurück

Beschreibung

In der Mitte des Bildes befindet sich die Darstellung eines Saatkornes, das unterstützt wird von Händen. Zwei davon sind klar im Vordergrund zu erkennen, weitere als Schatten im Hintergrund.

Das Saatkorn, an manchen Stellen schon grün und teilweise geöffnet, wächst aus der dunklen Erde direkt hinein ins helle, goldene Licht.

Umgeben ist es von den einzelnen Schichten der Erde.

Bezug zur Begegnungsstätte

Die äußeren Schichten der Erde, hier dargestellt durch die Gipsbinden, verweisen auf die unterschiedlichen Richtungen /Länder hin, aus denen die Menschen, die sich hier treffen, kommen. Sie verlaufen nicht alle gleich somit stehen sie für die Individualität jedes einzelnen.

Jeder Mensch bringt seine eigene Geschichte, seine Erfahrungen, sein Wissen mit, sozusagen ein Kern, der hier in der Begegnungsstätte gesät werden kann. Im Austausch

Das Saatkorn wird behütet, gehalten und gestützt von den Händen , die symbolhaft für die Begegnung, den Austausch, die Förderung mit und durch andere Menschen steht. Es erhält die Möglichkeit ins Licht zu wachsen um zu erblühen.


Kunst und Poesie
Gabriele Gröpper